TOUR GUIDES & OPERATORS

 

Tour Organizers, Travel Agencies and Tourist Guides may charter our driven vans for up to 9 passenger + guide + driver.

3 Vans

 

WORTH KNOWING

Coach / Maxivan Driving Time and Rest Periods

 

Driving period stop

After max. 4.5 hours of driving period you have to make a break of 45 minutes at least.This driving period stop you can split into a 15-minutes-break, followed by a 30-minutes-break.

Note: At digital tachographs you have to add an additional minute to prevent mistakes at the readout.

Daily driving period

Max. 9 hours; twice per week 10 hours are allowed.

Daily rest period

Would be 11 hours – but it can be shortened without compensation 3x per week on 9 hours and divided at all other days: in a 3-hours-rest period, then followed by a 9-hour-rest period.

Weekly rest period

Amounts to 45 hours. If you reach a compensation in the next 3 following weeks, you can reduce every second week rest period to 24 hours. The missing 21 hours are to append on the existing daily rest period or weekly rest period!

12-days-regulation

If you are driving a tour group and have a stay of at least one full calendar day abroad, you can completely displace the shortened weekly rest period between two 45-hours-weekly rest period to a later date within the next three following weeks (passenger waybill + DigiTach).

Driving period between two weekly rest periods

Max. 56 hours

Driving period in two successive weeks

Double week driving period max. 90 hours

 

Evidence about driving periods, rest periods etc.

Have to be complete and gapless about the period of the last 28 calendar days and have to be carry along in form of tachograph discs, holiday certificates or digital recordings on the Driver Card.

In some countries beyond the European Econonic Area, national regulation are valid before the performed one on top.

 

 

WISSENSWERT

Maxivan- und Reisebus-Lenk- und Ruhezeiten

 

Lenkzeitunterbrechung

Nach maximal 4½ Stunden Lenkzeit mindestens 45 Minuten. Diese Lenkzeitunterbrechung kann aufgeteilt werden in eine 15-minütige Pause, gefolgt von einer 30-minütigen Pause.

Anmerkung: Bei digitalen Tachographen ist jeweils eine Minute hinzuzufügen, um einen Fehler beim Auslesen zu verhindern.

Tägliche Lenkzeit

Beträgt maximal 9 Stunden; zweimal pro Woche sind 10 Stunden erlaubt.

Tägliche Ruhezeit

Würde 11 Stunden betragen. Darf aber ohne Ausgleich 3 x pro Woche auf 9 Stunden verkürzt werden, sowie an allen anderen Tagen aufgeteilt werden: in eine dreistündige Ruhezeit der dann eine neunstündige folgt.

Wöchentliche Ruhezeit

Sie beträgt 45 Stunden. Wenn innerhalb der nächsten 3 Folgewochen ein Ausgleich erreicht wird, darf jede zweite WRZ auf 24 Stunden verkürzt werden. Die fehlenden 21 Stunden sind an eine bestehende TRZ oder WRZ anzuhängen!

12-Tages-Regelung

Hier darf bei einer Reisegruppe und einem Aufenthalt von mindesten einem ganzen Kalendertag im Ausland die verkürzte Wochenruhezeit zwischen zwei 45-Stunden Wochenruhezeiten ganz auf einen späteren Zeitpunkt innerhalb der nächsten drei Folgewochen verschoben werden (Fahrtenblatt + DigiTach).

Lenkzeit zwischen zwei wöchentlichen Ruhezeiten

Maximal 56 Stunden

Lenkzeit in zwei aufeinanderfolgenden Wochen

Doppelwochenlenkzeit maximal 90 Stunden

 

Nachweise über Lenkzeiten, Ruhezeiten, etc.

Sind lückenlos über den Zeitraum der vergangenen 28 Kalendertage in Form von Schaublättern, Freibescheinigungen oder Aufzeichnungen auf der Fahrerkarte mitzuführen.

In einigen wenigen Ländern außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraumes gelten nationale Vorschriften vor den oben aufgeführten.