Touristification

Comprehensible protest against the absurd mass tourism in Berlin-Kreuzberg

 

Currently Berlin is more fascinating, more international (53% of all Berliners – tendency growing – are “newbies” and “anywheres”), more surprising and also more hip(ster) and nipster*, and maybe therefore, more expensive than ever.

Nevertheless, since summer 2018 Berlin has been the third most attractive metropolis after London and New York for workers, freelancers, cosmopolitans and business start-ups. But only few inhabitants profit from the persistent gentrification and the increasing, absurd mass tourism — the touristification!

 

*The “Nipster” is the latest fad in Germany’s right-wing extremist scene. Nipster (neo-Nazi hipster) is a colloquial term used in Germany to refer to young neo-Nazis who have adopted aspects of hipster culture. The stylized self-portrayal of a new far-right generation helps to attract younger members.

Spending Money on Van Sightseeing Than on a Better Hotel

 

In the US Affluent Traveler Survey of 2018, Skift notes that while sightseers and activity seekers make up 20% of the US population, “they account for 51% of travel expenses in the US.”

67% would prefer to spend their money on sightseeing and other activities than on a better hotel. That is an increase of 8% over the previous year.

In addition, 75% of affluent travelers “participated in at least one organized tour or activity”.

 

Be seeing you soon!

Peter Schmiedchen

Vansightseeing ist nicht ganz ohne

Ohne Vansightseeing ist nicht ganz

 

Simultan werden – jedenfalls bei den meisten Menschen – verschiedene Impressionen verarbeitet. Eigene Sichtungen und Sichtachsen mit den beflissenen, manchmal auch provokanten Darlegungen des Chaufführers und den Kommentaren der Mitsehenden und all das Mit- und Zwischenmenschliche strömen fast ohne Unterlass auf einen ein. Zudem bringen offene Fragen, Ideen, Blitzgedanken oder unerwartete Foto-Stopps das untrainierte Hirn ins Wanken.  

Das Beste ist jedoch am Kultouren auf fremden Fluren, es hinterlässt daheim die Spuren!

Also tour mal aus der Reihe und komm auf Touren – van auch immer es dir beliebt.

 

 

Chaufführer fächern Sichten, wie Träume 1001 Geschichten.“ 

Allererster Chaufführer Peter Schmiedchen

 

 

Du kannst deinen Tourenmeister auf fast jede Art und Weise erreichen:

WhatsApp  00491739590765       Skype  exsighting       Email  info@vansation.com

 

Social Sightseeing

 

Social Sightseeing

 

VANSATION has created ripples in the travel industry by providing proof of concept for a spin on Social Van Sightseeing.

 

„Cultouring on foreign tracks, leaves one’s mark at home.“  

„Cultouring en pistas extranjeras, deja sus huellas en casa.“

Kultouren auf fremden Fluren, hinterlässt daheim die Spuren.”  

Peter Schmiedchen

Brain Cultouring & Detouring

Brain Cultouring & Detouring

 

Denken ist manchmal unvernünftig.

Wir designen mittels innovantiver Methoden um möglichst effiziert und umwegslos smarte Strategien zu kreieren und zightgemäße Services zu kultivieren.

Wenn wir dann dafür brennen, werden wir Teil davon.

 

 

Gäste führen und chaufführen bedeutet nicht, ein Gefäß zu füllen, sondern ein Feuer zu entfachen.“ 

Peter Schmiedchen

 

Why Drivers and Tourist Guides Should Not Study Vanosophy to Become a Tour Master?

 

Why Drivers and Tourist Guides 

Should Not Study Vanosophy to Become a Tour Master?

 

Chauffeur Who Reads

 

Besucher führen und chaufführen bedeutet nicht, ein Fass zu füllen, sondern ein Feuer zu entfachen.”

“Guiding and chaufführing visitors does not mean filling a barrel, but lighting a fire.”

“Guiar y chaufführ visitantes no significa llenar un barril, sino encender un fuego.”

Peter Schmiedchen

 

Training for the High and Mighty

 
 

Vanosophie

#VANOSOPHIE

 

LEIDENSCHAFTLICHE WEGE

UNGEBREMST ERREICHEN

GESCHICHTE UND GESCHICHTEN

GESCHICKT IN UNSERE ZEIT VERORTEN

SEHNSÜCHTE SEHEN

SEHNSÜCHTE STILLEN

 

NEUE Business- und FreizeitAKTIVITÄTEN verSCHAFFEN frische ErFAHRUNGEN und verFÜHREN häufig zu bisher fremdem Terrain und guten Orten, die Mut machen.

Daraus können sich ungewöhnliche IDEEN und tolle CHANCEN entwickeln: Abwechslungen und Veränderungen bilden im Gehirn eine Vielzahl neuer ABZWEIGUNGEN und KREUZUNGEN, an denen man wählen kann, wie es weitergeht – was man ansteuern will.

 

Was hindert Dich noch? Ist es vielleicht die Befürchtung, Dir und den Deinen könnte beim entspannten Vansurfing mit VANSATION etwas widerFAHREN — wenn Du (die Bremse) loslässt und Du obenauf chaufführt wirst?

Du wirst SEHEN und dich im offenen Raum geborgen FÜHLEN.

 

P.S: WohlGEFÜHLE sind wohl der – nicht nur im Wirtschaftsleben – am meisten vernachlässigte Soft-fact. Auch ohne Van kann man durchaus GUT FAHREN.

 

CARPE VANSDAY.

 

 

 

Vantastic Sightseeing schärft der Seele Weltverstand.

 

 

Erfahre auf komfortable Art und Weise, Dinge richtig zu sehen:

WhatsApp  00491739590765       Skype  exsighting       Email  info@vansation.com

 

 

Van Sightseeing for Well-Being

 

Van Sightseeing for Well-Being

 

Van Sightseeing contributes to your well-being!

Foto VW

 

Traveling begins and wins with VANSATION, the icing on the cake of your destination. 

 

 

Limited, but comfortable seats and additional advantages can effortlessly be booked in advance:

WhatsApp  00491739590765       Skype  exsighting       Email  info@vansation.com

 

Questions | Fragen | Questiones, Bertolt Brecht, 1935

 

Questions from a worker (chauffeur) who reads

Chauffeur Who Reads

Who built Theben of the seven gates?  In the books you will find the names of kings.  Did the kings haul up the lumps of the rock?  And Babylon, many time demolished.  Who raised it up so many times?  In what houses of gold-glittering Lima  did the builders lived?  Where, the evening that the Wall of China  where finished did the masons go?  Great Rome is full of triumphal arches.  Who erected them?  Over whom did the Ceasars triumph?  Had Byzantium, much raised in song,  only palaces for ist inhabitants?  Even in fabled Atlantis the night the ocean  engulfed it the drowning still bawled for their slaves.  The young Alexander conquered India.  Was he alone?  Caesar beat the Gauls.  Did he not have even a cook with him?  Philip of Spain wept when his armada went done.  Was he the only one to weep?  Frederick the Second won the Seven Years’ War.  Who else won it?  Every page a victory.  Who cooked the feast for the victors?  Every ten years a great man.  Who paid the bill?  So many reports. So many questions.

 

Fragen eines lesenden Arbeiters (Chauffeurs)

Chauffeur Who Reads

Wer baute das siebentorige Theben?  In den Büchern stehen die Namen von Königen.  Haben die Könige die Felsbrocken herbeigeschleppt?  Und das mehrmals zerstörte Babylon,  wer baute es so viele Male auf?  In welchen Häusern des goldstrahlenden Lima wohnten die Bauleute?  Wohin gingen an dem Abend, wo die chinesische Mauer fertig war, die Maurer?  Das große Rom ist voll von Triumphbögen. Wer errichtete sie?  Über wen triumphierten die Cäsaren?  Hatte das vielbesungene Byzanz nur Paläste für seine Bewohner?  Selbst in dem sagenhaften Atlantis brüllten doch in der Nacht,  wo das Meer es verschlang, die Ersaufenden nach ihren Sklaven.  Der junge Alexander eroberte Indien. Er allein?  Cäsar schlug die Gallier. Hatte er nicht wenigstens einen Koch bei sich?  Philipp von Spanien weinte, als seine Flotte untergegangen war. Weinte sonst niemand?  Friedrich der Zweite siegte im Siebenjährigen Krieg.  Wer siegte außer ihm?  Jede Seite ein Sieg.  Wer kochte den Siegesschmaus?  Alle zehn Jahre ein großer Mann.  Wer bezahlte die Spesen?  So viele Berichte.  So viele Fragen.

 

Questiones de un obrero (chófer) que lee

Chauffeur Who Reads

¿Quién construyó Tebas, la de las siete puertas?  En los libros se mencionan los nombres de los reyes.  ¿Acaso los reyes acarrearon las piedras?  Y Babilonia, tantas veces destruida,  ¿Quién la construyó otras tantas?  ¿En que casas de Lima, la resplandeciente de oro, vivían los albañiles?  ¿Adónde fueron sus constructores la noche que terminaron la Muralla China?  Roma la magna está llena de arcos de triunfo.  ¿Quién los construyó? ¿A quienes vencieron los Cesares?  Bizancio, tan loada. ¿Acaso sólo tenía palacios para sus habitantes?  Hasta en la legendaria Atlántida,  la noche que fue devorada por el mar,  los que se ahogaban clamaban llamando a sus esclavos.  El joven Alejandro conquistó la India. ¿Él sólo?  César venció a los galos; ¿no lo acompañaba siquiera un cocinero?  Felipe de España lloró cuando se hundió su flota, ¿Nadie más lloraría?  Federico Segundo venció en la Guerra de Siete Años. ¿Quién más venció?  Cada página una victoria.  ¿Quién guisó el banquete del triunfo?  Cada década un gran personaje.  ¿Quién pagaba los gastos?  A tantas historias.  Tantas preguntas.

 

 

Traveling begins and wins with VANSATION, the icing on the cake of your destination. 

 

 

Limited seats and additional advantages can effortlessly be booked in advance:

WhatsApp  00491739590765       Skype  exsighting       Email  info@vansation.com

 

 

Routentag 6. Dezember

R(O)UTENTAG 6. Dezember 2017

 

FAHR MENSCHEN GLÜCKLICH

 

TO GIVE QUICKLY, IS TO GIVE DOUBLE.

Visualisierung Schloss Bellevue
Visualisierung Schloss Bellevue, Festival of Lights 2017; Foto: Marketingabteilung BundespräsidialAMT

 

Meist zum 6. verfahren wir mit Heimat- und oder Wohnungslosen in deren Berlin jede Menge Super E10 auf unseren Routen. Das Benzin bekommen wir noch nicht – um nicht zu sagen, ziemlich niemals zum O-Tarif. Oder kennt jemand wohlwollende Tankstellenbetreiber, die etwas Benzin für etwas verdammt Gutes hier > spendieren würden?

Einmal bekamen wir Softdrinks im Hofladen der Moabiter Markthalle kredenzt; vom ehemaligen F&B Manager des Hotel Sacher, dem mega sympathischen Thomas Forcher aus Kärnten. Er ist Routinier in seinem Schlösschen. 😉

 

Wie gut, dass wir nicht in Versuchung kommen, beim Bundespräsidenten vorzufahren. Denn der würdigt entgegen des vermeintlichen Neutralitätsgebots nur echte EhrenAMTlerinnen und EhrenAMTler der sogenannten Stiftungsindustrie — nicht jedoch diejenigen, “die gegen den Strich bürsten” (Live-auf-phoenix-Worte von Herrn Steinmeier auf (s)einer Inhouse-Veranstaltung Schlossherr ohne Narren im Dezember 2017).

“Autorität und Würde seines Amtes kommen gerade darin zum Ausdruck, dass es auf vor allem geistig-moralische Wirkung angelegt ist.” (Bundesverfassungsgericht, Teil des Urteils vom 10. Juni 2014, 2 BvE 2/9)

Auch würde er uns sicher die sichere Vorfahrt verweigern und uns ein Verfahren wegen Verfahrens anhängen – der ost- und westfälische Volljurist. 😉

Und noch besser, dass wir nicht seine Leibchauffeure sein müssen.

 

Bis dato reagierte weder unser Bundespräsident, noch irgendein Super-Magnat.

 

Was glaubt Ihr, wem dieses Jahr VANSATIONs Route, und wem die Rute gebührt?

A(u)ch wie gut, dass niemand weiß, dass ich heute Nicklaus heiß.

 

 

 

Es sind die ErFAHRungen mitMENSCHEN, die GLÜCKLICH machen. 

 

 

Buche deine Routen – mühelos und unbürokratisch im Voraus:

WhatsApp  00491739590765       Skype  exsighting       Email  info@vansation.com

 

Boss your Boss

Boss your Boss into a Van

 

Wenn im Büro dein Schädel brummt,

hartnäckig dich der Rücken krummt,

ist ‘s allerhöchste Eisenbahn,

mit ‘nem Van die Stadt zu erfahr’n.

Selbst sekrete Sehenswürdigkeiten sind des Sehens würdig!

 

Laden Sie doch mal ihren tollen Chef, respektive ihre tolle Chefin in einen Van – ein.

Zu einer vor-feierabendtauglichen Stadtrundfahrt oder zu einem unserer Evants:

Mistery TourFine Wine HoppingBrewery Hopping,

Roof Terrace HoppingChristmas Market Hopping,

Market Hall Hopping, Fresh Fish Tasting Tour

Sie haben es sich und dem Boss oder der Bossin redlich verdient.

 

Pflegen Sie den betrieblichen Gemeinschaftssinn, indem Sie z.B. Bürowitze dieser Couleur aus ihren Schaffens(e)tagen verbannen:

Die Bossin ist außer sich: „Mein Chauffeur hat mich schon mehrmals in Lebensgefahr gebracht. Ich werde ihm kündigen!“

Der Sekretär versucht sie zu beruhigen: „Aber Chefin, jeder macht Fehler. Geben Sie ihm noch eine weitere Chance!“

 

 

Vantastisches Sightseeing reduziert, aber ernüchtert nicht.

 

Erfahre auf komfortable Art und Weise neue Geschäfts- und Freizeitaktivitäten.

Limitierte Sitzplätze und weitere Annehmlichkeiten können mühelos und unbürokratisch im Voraus gebucht werden:

 

WhatsApp  00491739590765       Skype  exsighting       Email  info@vansation.com

 

Van Fans & Spotters

Van Spotters & Fans 

 

 

Vanever vantastic!

 

 

Plx join our Van Blogs by sending us your vanomenal photos via:

WhatsApp  00491739590765       Skype  exsighting       Email  info@vansation.com

 

Museum & Art Gallery Hopping

Museum and Art Gallery Hopping

 

Berlin’s and or Potsdam’s Museums and Art Galleries by Van

Evan more than motoring around!

"God Zeus" in Pergamon Museum
“God Zeus” Pergamon Museum, Berlin

 

 

STOP SEARCHING high and low, START VAN SIGHTSEEING, be in flow!

VANSATION stands for exsighting and guestomized Van Cultouring and Transportation.

 

 

Limited seats and additional advantages can effortlessly be booked in advance on almost any fashion:

WhatsApp  00491739590765       Skype  exsighting       Email  info@vansation.com

 

VANSDAY NEWSightsLETTER

Future Van

VANSDAY NEWSightsLETTER

Monday, Tuesday, Wednesday – every day ’s a VANSDAY.

 

Editor in chief
Dr. h.c. of Sightseeing Piet van Sation, Universighty of its Small World

 

 

By subscribing to our newsletter you’ll get a 

free pick-up service for your 1st van sightseeing cultour.

 

Frequency of publication: Quarterly on Wednesdays

Already more than 911 enthusiastic subscribers.

VANSATION is committed to preventing fraudulent emails!

Emails from VANSATION will always contain your full name (if known).

 

VANSDAY NEWSightsTV

Sightseeing videos are presented asap!

 

 

Carpe Vansday – it’s your stay!

 

 

Feel free to contact the Dr. h.c. of Sightseeing:

WhatsApp  00491739590765    Skype  exsighting      Email  info@vansation.com